Aktion zur Lehrstellenvermittlung

Handwerksunternehmen suchen nach Azubis

Handwerksunternehmen suchen nach Azubis
Wer an Interesse an einem Ausbildungsplatz hat, kann am 19. März beim Azubi-Speeddating im Rhein-Energie-Stadion teilnehmen. Foto: Handwerkskammer zu Köln
Kölnmagazin Newsletter abonnieren, Kölnmagazin GRATIS als PDF bekommen und keine Neuigkeiten mehr verpassen:

Wissenschaft und Forschung in Köln

Standortfaktor Wissen

Köln hat Tradition. Davon zeugt die über 2000-jährige Historie, aber auch die weit zurückreichende Geschichte von Wissenschaft und Forschung. Bereits ...

Medizin und Pflege

Internationale Drehscheibe der Gesundheitswirtschaft

Ein weitreichendes Angebot an medizinischen Einrichtungen auf höchstem Niveau ist in Köln zuhause: Von Forschung und Lehre über umfassende Gesundheitsservices ...

Bauwirtschaft

Aus Köln – für Köln

Köln ist eine vitale Stadt, in der viel gebaut wird. Natürlich müssen auch der Bestand und die Infrastruktur in Schuss ...
12. März 2019

Die Handwerkskammer zu Köln, die Stiftung des 1. FC Köln und die Agentur für Arbeit Köln laden zur Lehrstellenvermittlung ein. Das Rhein-Energie-Stadion wird am 19. März von 13 bis 17 Uhr zum Austragungsort eines Azubi-Speeddatings. Dabei suchen 36 Handwerksunternehmen Nachwuchs für mehr als 200 Ausbildungsplätze.

Schüler, die noch in diesem Jahr mit einer Berufsausbildung beginnen wollen, und alle Ausbildungsplatzsuchende sind zum Azubi-Speeddating in der Club-Lounge Nord (12. Mann) des Rhein-Energie-Stadions in Köln-Müngersdorf eingeladen. Am Dienstag, den 19. März stehen von 13 bis 17 Uhr die Vertreter von 36 Ausbildungsbetrieben für Gespräche mit Lehrstellenbewerbern bereit. Die an der Lehrstellenaktion beteiligten Unternehmen bieten Ausbildungsplätze in 30 verschiedenen Berufen an. Die an der Lehrstellenvermittlung teilnehmenden Unternehmen sind überwiegend in Köln ansässig, einige aber auch in Leverkusen, Bergisch Gladbach und dem Rhein-Erft-Kreis.

Bewerber für mehr als 200 Lehrstellen werden gesucht

Im Zehn-Minuten-Takt nehmen an einer Lehrstelle interessierte Jugendliche und der Ausbilder eines Unternehmens an einem Tisch Platz, um sich persönlich kennen zu lernen. Ziel der Veranstaltung ist, dass in den Fällen, in denen Lehrstellenbewerber und Handwerksunternehmen gut zusammen passen, Vorstellungsgespräche im künftigen Ausbildungsbetrieb, Praktika oder Probearbeiten vereinbart werden. Auf dieser Grundlage kann dann später ein Ausbildungsvertrag abgeschlossen werden. Als Vorteil des Speeddatings benennen die Veranstalter die Möglichkeit, dass Jugendliche an einem Nachmittag Kontakt zu verschiedenen Ausbildungsbetrieben, die in unterschiedlichen Berufen ausbilden, knüpfen können. Bei der Veranstaltung der Handwerkskammer sind unter anderem Anlagenmechaniker Sanitär-Heizung-Klima, Augenoptiker, Automobilkaufleute, Bäcker, Bäckereifachverkäufer, Dachdecker, Elektroniker, Friseur, Glaser, Hörakustiker, Informationselektroniker, Kaufleute für Büromanagement, Konditor, Kraftfahrzeugmechatroniker, Maler und Lackierer, Mechatroniker für Kältetechnik, Metallbauer, Schornsteinfeger, Tischler, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer und Werbetechniker als Ausbildungsberufe vertreten. Zum Azubi-Speeddating im Rhein-Energie-Stadion laden die Handwerkskammer zu Köln und die Stiftung des 1. FC Köln mit Unterstützung der Agentur für Arbeit Köln ein. Unter den Teilnehmern werden zehn Eintrittskarten für ein Heimspiel des 1. FC Köln verlost. Die Handwerkskammer bittet die Jugendlichen, zum Speeddating ihre Bewerbungsunterlagen mitzubringen.

Autor: Florian Meurer
Copyright © 2016 – 2019 | koelnmagazin.net