Digitalisierung der Versicherungswirtschaft

Bundesinitiative #InsurLab Germany startet in Köln

Bundesinitiative #InsurLab Germany startet in Köln
Ziel der „Hub“-Initiative ist, dass die Zusammenarbeit von Unternehmen und Gründern auf engem Raum im digitalen Zeitalter Innovation befördert. Foto: Shutterstock

Kölner Investmentmarkt

Spitzenwerte im dritten Quartal 2016

Das Volumen am Kölner Investmentmarkt liegt am Ende des dritten Quartals laut Analysten zwischen 1,1 und 1,34 Milliarden Euro und ...

Wissenschaft und Forschung in Köln

Standortfaktor Wissen

Köln hat Tradition. Davon zeugt die über 2000-jährige Historie, aber auch die weit zurückreichende Geschichte von Wissenschaft und Forschung. Bereits ...

Bauwirtschaft

Aus Köln – für Köln

Köln ist eine vitale Stadt, in der viel gebaut wird. Natürlich müssen auch der Bestand und die Infrastruktur in Schuss ...

Das Bundeswirtschaftsministerium hat am 21. April 2017 mitgeteilt, dass die Bewerbung Kölns um einen DE:Hub erfolgreich war. Unter zahlreichen erstklassigen Bewerbungen hat Köln mit seinem Antrag zum Aufbau des #InsurLab Germanys die hochkarätige Expertenjury des Bundeswirtschaftsministeriums überzeugt.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker freut sich über die erfolgreiche Bewerbung: „Mit der Zusage des Bundes zur Einbeziehung Kölns in die bundesweite DE:Hub Initiative wird ein weiterer wichtiger Baustein für die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Köln gelegt. Das #InsurLab Germany wird insbesondere die Digitalisierung der Versicherungswirtschaft in Köln und der Region unterstützen. Damit ist Köln als wichtigster Versicherungsstandort Deutschlands auch für die Zukunft gewappnet. Ich danke allen, die an der überzeugenden Bewerbung mitgewirkt haben.“

Der „Hub“-Initiative liegt das Ziel zugrunde, dass die Zusammenarbeit von Unternehmen und Gründern auf engem Raum gerade auch im digitalen Zeitalter Innovation befördert. Insgesamt wurden in Deutschland nun zwölf Hub-Standorte ausgewählt. Der Aufbau und Betrieb eines Hubs wird von der Initiative nicht finanziell gefördert. Vielmehr stärkt die Initiative die nationale Verzahnung und die internationale Promotion von Köln speziell für dieses Thema. Die Realisierung einer schlagkräftigen Werbekampagne und eines einheitlichen Auftritts im Ausland soll bei der Anwerbung von Gründern, Investoren und Fachkräften helfen. Diese Bundesinitiative wird in Köln genutzt, um die Kölner Bemühungen, den Versicherungsstandort Köln zukunftsfähig zu gestalten, durch ein weiteres Modul zu stärken. In enger Absprache mit dem Digital Hub Cologne, der sich um die breite Verbindung des Mittelstandes mit innovativen Startups kümmert, ist diese Initiative speziell auf die Branche „Versicherungen“ ausgerichtet und wird weitgehend von interessierten Versicherungen finanziert werden. Es hat sich eine Task Force gebildet, die die Bewerbung Kölns im Rahmen der Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums erfolgreich vorbereitet hat und die weitere Umsetzung des #InsurLab Germanys weiter vorantreibt. Die Task Force wird getragen von der Universität zu Köln, der Technischen Hochschule Köln, dem Digital Hub Cologne, dem German ICT & Media Institute e.V., Unternehmen, der Industrie- und Handelskammer zu Köln und der Stadt Köln als Koordinatorin.

Autor: hes
Copyright © 2016 – 2017 | koelnmagazin.net