Motorworld Köln - Rheinland

Michael Schumacher Dauerausstellung

Michael Schumacher Dauerausstellung
Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Motorworld-Gründer Andreas Dünkel und Schumacher-Managerin Sabine Kehm präsentierten das Konzept der Dauerausstellung, die im Frühjahr 2018 beginnt. Bildquelle: MOTORWORLD Group

Wissenschaft und Forschung in Köln

Standortfaktor Wissen

Köln hat Tradition. Davon zeugt die über 2000-jährige Historie, aber auch die weit zurückreichende Geschichte von Wissenschaft und Forschung. Bereits ...

Medizin und Pflege

Internationale Drehscheibe der Gesundheitswirtschaft

Ein weitreichendes Angebot an medizinischen Einrichtungen auf höchstem Niveau ist in Köln zuhause: Von Forschung und Lehre über umfassende Gesundheitsservices ...

Bauwirtschaft

Aus Köln – für Köln

Köln ist eine vitale Stadt, in der viel gebaut wird. Natürlich müssen auch der Bestand und die Infrastruktur in Schuss ...

Im Frühjahr 2018 öffnet die Motorworld Köln – Rheinland ihre Tore. Zeitgleich wird eine von vielen Fans weltweit erwartete Dauerausstellung erstmalig zugänglich sein: die Michael Schumacher Private Collection. Diese einzigartige Sammlung, bestehend aus den herausragenden automobilen Preziosen und Erinnerungsstücken der Karriere des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters, wird dann für alle Besucher des neuen Oldtimer- und Sportwagenzentrums auf dem ehemaligen Flughafengeländes des Butzweilerhofs zu bewundern sein.

Bereits vor Eröffnung präsentierte die Motorworld Köln – Rheinland ein Highlight: Zum 25-jährigen Jubiläum von Michael Schumachers erstem Grand Prix Sieg an diesem Wochenende in Spa-Francorchamps wird der Sohn des Formel-1-Rekordweltmeister, Mick Schumacher, mit dem 1994er Benetton Ford B 194-5 eine Ehrenrunde auf dem Ardennenkurs fahren. Mit diesem Fahrzeug, das sich im Besitz der Motorworld Group befindet, gewann Michael Schumacher seinen ersten F1-Weltmeistertitel. „Es gab nicht den Hauch eines Zweifels für mich, dass ich das machen wollte“, so Mick Schumacher, Formel-3-Fahrer des Prema-Teams.

Im Rahmen einer Vorabpräsentation mit Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Motorworld-Gründer Andreas Dünkel und Schumacher-Managerin Sabine Kehm wurde das Ausstellungskonzept präsentiert. Die private Sammlung von Michael Schumacher nimmt die Besucher mit auf eine Zeitreise, die seine gesamte Karriere umfasst: Sie zeigt Karts seiner Anfangszeiten, Rennwagen seiner Formel-König-Zeit bis Formel-3-Zeit und natürlich einen Großteil seiner Formel-1-Boliden, mit denen er siebenmal Weltmeister wurde. Auch zahlreiche Pokale sowie einzigartige Erinnerungsstücke gehören dazu. „Michael Schumachers Leistungen in dieser Form zu würdigen und seinen Fans ganz nahe zu bringen, bedeutet uns sehr viel“, sagte Andreas Dünkel, Vorsitzender der Motorworld Group bei der Präsentation des Ausstellungskonzeptes. „Uns war von Anfang an klar, dass wir dieser einzigartigen Sammlung ein würdiges Zuhause in der Motorworld Köln – Rheinland geben müssen. Eingebettet in einer ganzen Welt mobiler Leidenschaft wird die Private Collection von Michael Schumacher das emotionale Herzstück unserer neuen Motorworld sein.“

Einzigartige Sammlung im Butzweilerhof

Die Motorworld Group schloss im vergangenen Jahr mit der Familie von Michael Schumacher eine Vereinbarung, wonach diese einzigartige Sammlung erstmalig und über Jahre hinweg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Realisiert wird die Michael Schumacher Private Collection von der Keep Fighting Foundation, einer wohltätigen Initiative von Schumachers Familie. Sabine Kehm, Managerin der Familie, freute sich besonders, dass die Sammlung gleich im doppelten Sinne eine perfekte Heimat findet: „Alle Menschen, die Spaß und nostalgische Gefühle mit Michaels unvergleichlicher Karriere verbinden, sollen hier in einer der weltweit bedeutendsten Sammlungen des Motorsports einen Anlaufpunkt haben. Michaels Karriere umfasst weit mehr als zwei Dekaden, diese Preziosen erzählen daher auch ein großes Stück Mobilitäts-Geschichte. Die Motorworld mit ihrer automobilen Kompetenz und Leidenschaft ist der perfekte Partner und – das war Michaels Familie besonders wichtig – der Butzweilerhof befindet sich sehr nahe an seinem Heimatort Kerpen.“

Auch Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, freut sich auf die Eröffnung: „Köln kann von sich behaupten, eine Autostadt im allerbesten Sinne zu sein! Hier begann die Erfolgsgeschichte des Automobils, hier hat das älteste Motorenwerk der Welt seinen Sitz, hier haben große Automobilhersteller ihre Europa- beziehungsweise Deutschlandzentralen. Die Motorworld und die Sammlung von Michael Schumacher konnten also keinen passenderen Standort als Köln finden und der Butzweilerhof wird zu einem Treffpunkt für Automobilliebhaber und Motorsportbegeisterte aus der ganzen Welt werden.“

Autor: Kathrin Roehrig
Copyright © 2016 – 2017 | koelnmagazin.net