Bauprojekt in Köln-Ossendorf

Sparkassen-Campus entsteht am Butzweilerhof

Sparkassen-Campus entsteht am Butzweilerhof
Der Sparkassen-Campus an der Butzweilerhof-Allee wird voraussichtlich 2021 fertiggestellt. Grafik: HPP Architekten
Kölnmagazin Newsletter abonnieren, Kölnmagazin GRATIS als PDF bekommen und keine Neuigkeiten mehr verpassen:

Wissenschaft und Forschung in Köln

Standortfaktor Wissen

Köln hat Tradition. Davon zeugt die über 2000-jährige Historie, aber auch die weit zurückreichende Geschichte von Wissenschaft und Forschung. Bereits ...

Medizin und Pflege

Internationale Drehscheibe der Gesundheitswirtschaft

Ein weitreichendes Angebot an medizinischen Einrichtungen auf höchstem Niveau ist in Köln zuhause: Von Forschung und Lehre über umfassende Gesundheitsservices ...

Bauwirtschaft

Aus Köln – für Köln

Köln ist eine vitale Stadt, in der viel gebaut wird. Natürlich müssen auch der Bestand und die Infrastruktur in Schuss ...
5. April 2019

Die Landmarken AG will zwischen der Rudi-Conin-Straße und der Butzweilerhof-Allee in Köln-Ossendorf den Bürokomplex Kite entwickeln. Geplant sind rund 23.000 Quadratmeter Mietfläche. Die Sparkasse Köln Bonn hat als langfristiger Hauptmieter unterschrieben.

In Köln entwickelt die Landmarken AG am Butzweilerhof den Bürokomplex Kite. Hauptmieter wird auf 16.000 Quadratmetern die Sparkasse Köln Bonn. Insgesamt entstehen zwischen der Rudi-Conin-Straße und der Butzweilerhof-Allee rund 23.000 Quadratmeter Mietfläche. Die Baugenehmigung für den Komplex wird bereits in Kürze erwartet. Der Baustart ist für das vierte Quartal dieses Jahres geplant. Eine Fertigstellung der drei Gebäudeteile und des zugehörigen Parkhauses könnte Mitte 2021 erfolgen. In unmittelbarer Nachbarschaft entsteht zudem ein Hotel mit rund 160 Zimmern. Entworfen wurden die drei Büroblöcke mit großem Freiraumangebot von HPP Architekten. Einer der drei U-förmigen Baukörper ist mit rund 7.000 Quadratmeter Mietfläche noch frei. Zum Mobilitätskonzept gehören 185 Fahrradstellplätze sowie 45 Ladestationen für E-Autos und 15 für E-Bikes. Für das Gebäude ist mindestens eine Zertifizierung in DGNB-Gold angestrebt.

750 Mitarbeiter kommen in den Sparkassen-Campus

Als Ankermieter will die Sparkasse Köln Bonn zwei der drei Gebäudeteile mit einer Mietfläche von rund 16.000 Quadratmetern beziehen und hat dafür einen langfristigen Mietvertrag über 25 Jahre unterzeichnet. In dem Bürokomplex entsteht ein Sparkassen-Campus mit neuen Bürowelten, einem Konferenz- und Bildungszentrum sowie einem Betriebsrestaurant. Rund 750 Mitarbeiter, vornehmlich aus Verwaltungseinheiten, sollen in den Sparkassen-Campus umziehen. Die derzeit genutzten Büroflächen in der benachbarten Adolf-Grimme-Allee werden verlassen. Das ehemalige Flughafengelände Butzweilerhof gilt als ein dynamisch wachsendes Quartier mit Handel, Büros, Freizeitmöglichkeiten und Wohnen. Mehr als 400 Unternehmen sind bereits ansässig. Unter anderem sind hier die MMC-Studios und die Motorworld Köln zu finden. Bei der Vermietung wurde die Landmarken AG von Rechtsanwalt Martin Butzmann, Partner der Sozietät Rotthege Wassermann, Düsseldorf und seinem Team beraten. Für die Sparkasse Köln Bonn waren Dr. Markus Heider und Sarah Theus von der Sozietät Görg Rechtsanwälte Köln beratend tätig. Der Mietvertrag wurde im Rahmen eines bestehenden Leadauftrags durch die Kölner Immobilienmakler Larbig & Mortag Immobilien GmbH vermittelt.

Autor: Florian Meurer
Copyright © 2016 – 2019 | koelnmagazin.net