Tourismus

Städtereiseziel Köln ist Teil von #urbanana

Städtereiseziel Köln ist Teil von #urbanana
#urbanCGN Foto: Bilderblitz KölnTourismus-GmbH

Kölner Investmentmarkt

Spitzenwerte im dritten Quartal 2016

Das Volumen am Kölner Investmentmarkt liegt am Ende des dritten Quartals laut Analysten zwischen 1,1 und 1,34 Milliarden Euro und ...

Wissenschaft und Forschung in Köln

Standortfaktor Wissen

Köln hat Tradition. Davon zeugt die über 2000-jährige Historie, aber auch die weit zurückreichende Geschichte von Wissenschaft und Forschung. Bereits ...

Bauwirtschaft

Aus Köln – für Köln

Köln ist eine vitale Stadt, in der viel gebaut wird. Natürlich müssen auch der Bestand und die Infrastruktur in Schuss ...

Zur Stärkung des kreativ orientierten Städtetourismus in NRW beteiligt sich KölnTourismus am EU-Förderprojekt #urbanana. Die KölnTourismus GmbH stellte am 16. Januar 2017 während einer Roadshow mit ihren Partnern Tourismus NRW, Düsseldorf und der Metropole Ruhr das neue Projekt vor. Pünktlich zum Start der Passagen präsentierten Touristiker und Kreative während eines Panels im Barthonia Forum das EFRE-geförderte Projekt, das bis 2020 den wachsenden kreativ orientierten Städtetourismus fördern soll.

Das beim Förderwettbewerb „Erlebnis.NRW“ bezuschlagte Projekt #urbanana hat mit Eigenbeteiligung der Städte ein Gesamtvolumen von 1,2 Millionen Euro. Die Themenschwerpunkte sind Festivals, Design, Urban Art & Kunstszene, Musikkultur, Digitale Szene und Mode, die sich damit weitgehend mit den Inhalten decken, die KölnTourismus aktuell im Projekt #urbanCGN – cologne urban lifestyle aufbereitet und verbreitet.

„Wir sind davon überzeugt, dieses zukunftsweisende Projekt gemeinsam mit unseren Partnern innerhalb der kommenden drei Jahre gewinnbringend für Köln und die anderen NRW-Städtereiseziele zu realisieren. Es deckt sich inhaltlich weitgehend mit unserem touristischen Schwerpunktthema 2016/2017 #urbanCGN und befördert dieses damit auf eine höhere Ebene“, so Josef Sommer, Geschäftsführer der KölnTourismus GmbH. „Köln ist reich an trendbildenden Szenen und bietet dem autarken, gut informierten Reisenden zahlreiche Möglichkeiten des Entdeckens und Interagierens mit Kreativen. Das wollen wir touristisch aufladen und international bekannter machen.“

 

#urbanCGN – cologne urban lifestyle

Mit dem aktuellen Schwerpunktthema trägt die Tourismusorganisation seit 2016 dem Trend Rechnung, dass sich Individualreisende in Städten immer mehr als Einheimische auf Zeit bewegen und den Stadtraum sowie die ansässige Kreativszene eigenständig entdecken wollen. Diese Zielgruppe spricht KölnTourismus insbesondere online über den eigens geschaffenen Blog www.visit.koeln und die sozialen Medien an. Im Rahmen des Projektes wurde zudem neues Bewegtbildmaterial produziert, zuletzt der Clip „Vibe of Cologne“. Für 2017 sind weitere gemeinsame Projekte mit der Kölner Kreativszene geplant.

Autor: km
Copyright © 2016 – 2017 | koelnmagazin.net