WeDoDigital-Kampagne

m.Doc ist einer der Gewinner

m.Doc ist einer der Gewinner
Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Wansleben (l.), Carsten Lexa, G20 YEA President Germany (r.), und Admir Kulin, Geschäftsführer m.Doc, bei der Auszeichnung auf dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag in Berlin. Foto: obs/m.Doc GmbH/DIHK/Jens Schicke
Kölnmagazin Newsletter abonnieren, Kölnmagazin GRATIS als PDF bekommen und keine Neuigkeiten mehr verpassen:

Save the Date

14. Oktober: Hop oder Flop: Kulturwandel in Organisationen

Wann: 14. Oktober 2019 | Wo: Rathaus, Spanischer Bau – Ratssaal, Rathausplatz 1 , 50667 Köln-Altstadt/Nord | Veranstalter: Kölner Wissenschaftsrunde (KWR) | ...

Save the Date

15. Oktober: BioRiver Boost!

Wann: Dienstag, 15. Oktober 2019 ab 10.30 Uhr | Bewerbungsschluss: 31. August | Wo: Miltenyi Biotec, Friedrich-Ebert-Straße 68, 51429 Bergisch Gladbach | ...

Save the Date

29. und 30. Oktober: Finale „DIGITAL X 2019“

Wann: Dienstag, 29. Oktober und Mittwoch, 30. Oktober 2019 ab 9.00 Uhr |  Wo: Kölnmesse, Messeplatz 1, 50679 Köln | Veranstalter: Telekom ...

„Alle reden? Wir machen“ – lautete das Motto der diesjährigen WeDoDigital-Kampagne der deutschen Industrie- und Handelskammern, in deren Rahmen digitale Erfolgsgeschichten 2017 ausgezeichnet wurden. Unter den bundesweiten Gewinnern ist das Kölner Unternehmen m.Doc.

Gründer und Geschäftsführer Admir Kulin nahm am 15. Juni im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung beim G20 Young Entrepreneurs‘ Alliance Summit die Auszeichnung entgegen. „Wir freuen uns natürlich sehr, zu den bundesweiten Gewinnern der WeDoDigital-Kampagne der Industrie- und Handelskammern zu gehören und hoffen, dass wir mit unserem Geschäftsmodell, unseren Ideen und Innovationen auch anderen Unternehmen Mut machen, die Digitalisierung als Chance zu verstehen und zu nutzen. Einerseits um alte Märkte auszubauen und andererseits um neue Märkte zu erschließen. Gerade in der Gesundheitsbranche wird die Digitalisierung bisher nur zaghaft vorangetrieben. Dabei ist insbesondere hier der Bedarf sehr hoch – ebenso wie das Potenzial“, so Kulin.

m.Doc hat eine Gesundheitsplattform entwickelt, die eine medizinische Versorgung dort ermöglicht, wo sie gebraucht wird – zu Hause oder beispielsweise im Urlaub. Mittels moderner Kommunikation wie Video oder Messaging haben Patienten ihren Arzt praktisch dabei. Zusätzlich können Daten von medizinischen Geräten oder klassischen Apps in die Plattform eingebunden werden, so dass ein ganzheitliches Patientenbild entsteht.

Autor: Kathrin Roehrig
Copyright © 2016 - 2019 | koelnmagazin.net