Projektpartner

Zurich Gruppe Deutschland wird Ankermieter der MesseCity

Zurich Gruppe Deutschland wird Ankermieter der MesseCity
Foto: obs/Zurich Gruppe Deutschland
Die Zurich Gruppe Deutschland, die Projektentwickler STRABAG Real Estate (SRE) und ECE sowie die Stadt Köln haben Anfang Mai gemeinsam den Startschuss für das Projekt MesseCity Köln gegeben.
Kölnmagazin Newsletter abonnieren, Kölnmagazin GRATIS als PDF bekommen und keine Neuigkeiten mehr verpassen:

Save the Date

14. Oktober: Hop oder Flop: Kulturwandel in Organisationen

Wann: 14. Oktober 2019 | Wo: Rathaus, Spanischer Bau – Ratssaal, Rathausplatz 1 , 50667 Köln-Altstadt/Nord | Veranstalter: Kölner Wissenschaftsrunde (KWR) | ...

Save the Date

15. Oktober: BioRiver Boost!

Wann: Dienstag, 15. Oktober 2019 ab 10.30 Uhr | Bewerbungsschluss: 31. August | Wo: Miltenyi Biotec, Friedrich-Ebert-Straße 68, 51429 Bergisch Gladbach | ...

Save the Date

29. und 30. Oktober: Finale „DIGITAL X 2019“

Wann: Dienstag, 29. Oktober und Mittwoch, 30. Oktober 2019 ab 9.00 Uhr |  Wo: Kölnmesse, Messeplatz 1, 50679 Köln | Veranstalter: Telekom ...

Die Versicherer Zurich und die Projektpartner SRE und ECE haben einen Mietvertrag für den neuen Kölner Standort der Zurich vereinbart, der mit dem ersten Bauabschnitt des Großprojekts MesseCity in Köln-Deutz entsteht.

„Die MesseCity wird ein starkes Stück Köln. Mit dem Vertrag heute ist die Basis dafür geschaffen“, freut sich Oberbürgermeisterin Henriette Reker. „Die Ansiedlung der Zurich Versicherung kann man zu Recht als Coup für Köln bezeichnen. Dass sich ein solcher global Player zu unserer Stadt bekennt, werten wir als Auszeichnung und Vertrauensbeweis in die Leistungsfähigkeit der Stadt, wofür ich den Verantwortlichen herzlich danke. “

Wichtiger Impuls für den Kölner Immobilienmarkt
Das neue Quartier soll zu einem lebendigen Areal mit hoher Aufenthaltsqualität entwickelt werden. Geplant sind Büroflächen, Hotels, Gastronomie, kleinteiliger Handel und ein Kino. Der Startschuss für das Filetstück im Rechtsrheinischen ist auch ein wichtiger Impuls für den Kölner Immobilienmarkt.

Kölns Beigeordnete für Wirtschaft und Liegenschaften, Ute Berg, hatte von städtischer Seite die Regie für das zukunftsweisende Ansiedlungsprojekt übernommen: „MesseCity und Zurich – dieser gelungene Doppelpass ist ein Hauptgewinn für Köln. Mit der Zurich Gruppe Deutschland ist es uns gelungen, ein weltweit agierendes Versicherungsunternehmen für den Premium-Standort MesseCity zu gewinnen. Wir haben intensiv und ausdauernd für die erfolgreiche Entwicklung des Standortes MesseCity gekämpft. Die Entscheidung von Zurich macht deutlich, dass die Rahmenbedingungen am Versicherungsstandort Köln überzeugen. Ein weiteres Plus sind die qualifizierten Fachkräfte in Köln und der Region.“

Architektonisch überzeugender Auftakt
Auch für Franz-Josef Höing, Kölns Beigeordneter für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr, ist der Bau der neuen Zurich Direktion in Deutz der wichtige, erste Baustein zur Realisierung der Kölner MesseCity: „Das ausgezeichnete Ergebnis des Fassadenwettbewerbs verspricht einen markanten, architektonisch überzeugenden Auftakt der Entwicklung des Büroquartiers. Mit der Realisierung der MesseCity gelingt ein weiterer großer Schritt zur Umsetzung des Masterplans für die Innenstadt. Die MesseCity wird gemeinsam mit den anderen Projekten in deren Umfeld das Gesicht des rechtsrheinischen Kölns nachhaltig verändern. Diese neue Blüte wird der gesamten Stadt einen Schub nach vorn geben.“

Die Zurich Versicherung wird ihre beiden größten deutschen Direktionen, Bonn und Köln, ab 2019 am neuen Standort in Deutz zusammenführen. Mit rund 60.000 Quadratmetern Mietfläche, verteilt auf drei Gebäude, belegt der Versicherer dann den Großteil des Areals. 

Autor: km
Copyright © 2016 - 2019 | koelnmagazin.net